Adventspokale zum Jahresabschluss für Ben Hofstetter und Lea Simon

Zum Ende des Jahres schießen auch die Kinder und Jugendlichen des Schützenklubs Algermissen ihre Adventspokale aus

Den bei den Kindern mit dem Lichtpunktgewehr ausgeschossenen Pokal errang dabei Ben Hofstetter vor Max Weiterer und Frederik Aue Die Jugendlichen schießen ihren Adventspokal wie die Erwachsenen mit dem Luftgewehr auf 10 m aus. Am zielsichersten erwies sich hierbei Lea Simon, gefolgt von Tim Schleifer und Friso Schütte.

Im Rahmen einer Adventsfeier wurden die Pokale vom Jugendwart Markus Niemeyer überreicht.

Adventsfeier der Jugend: Jugendwart Markus Niemeyer (im Hintergrund mit rotem Pullover) hat die Pokale verteilt.

Gabi Beitzen gewinnt den Adventspokal 2022

Mit einem 76,6-Teiler hat Gabi Beitzen den Adventspokal der Damen gewonnen. Den zweiten Platz belegte Melanie Plich mit einem 105-Teiler vor Gabi Kruse mit einem 190-Teiler.

Dieses Ergebnis gab die Damenleiterin, Ilona Deppe, bei der jährlichen Adventsfeier der Damen des Schützenklub Algermissen bekannt. Außerdem galt es, wieder den Pokal der „trainingsfleißigsten“ Dame des Jahres 2022 zu überreichen. Christine Simon fehlte am wenigsten bei den wöchentlichen Trainingsabenden der Schützendamen. Den verdienten Pokal nahm sie aus den Händen von Ilona Deppe entgegen. Die Plätze 2 und 3 wurden von Lisa Wons und Janina Ingelmann belegt. 

Mit einem guten Essen in adventlicher Atmosphäre ließen die Damen das Schießjahr 2022 ausklingen.

Die Damenleiterin Ilona Deppe (l.) und ihre Stellvertreterin Wiebke Pieper (r.) nehmen die Geehrten in die Mitte: (v.l.) Gabi Kruse, Gabi Beitzen, Melanie Plich und Christine Simon

Markus Niemeyer Sieger des Schützenhauspokals

Mit dem Ausschießen des „Schützenhauspokales“ starten die Herren jedes Jahr im November die Schießen zur Advents- und Weihnachtszeit. 

Der „Schützenhauspokal“, scherzhaft auch „Sauernkohlpott“ genannt, da traditionell im Anschluss ein Festessen mit Sauerkraut und Eisbein/Haxen stattfindet, wird mit dem Kleinkalibergewehr auf 50m ausgeschossen. Als treffsicherster Schütze erwies sich dabei in diesem Jahr Markus Niemeyer mit einem 238-Teiler. Ihm folgten auf den Plätzen Jens Paasche (243-Teiler) und Frank Niemeyer (393-Teiler).

Der Vorsitzende Josef Jünemann (r.) beglückwünscht die Sieger/Platzierten des Schützenhauspokal-Schießens 2022: Frank Niemeyer, Markus Niemeyer und Jens Paasche (v.l.)

„Abschießen“ als Abschluss des sportlichen Jahres

Der letzte vereinsinterne Wettkampf im Kalenderjahr ist für die Schützinnen und Schützen das „Abschießen“. Noch einmal wird der beste Teiler auf die 50m-Scheibe mit dem Kleinkalibergewehr gesucht, zugleich die letzte Chance, sich in die Siegerlisten des Jahres einzutragen.

Mit einem 384-Teiler sicherte sich Jens Paasche in diesem Jahr den Sieg und wird seinen Namen künftig auf der Ehrentafel im Schützenhaus wiederfinden.

Auf den Plätzen folgten Janina Ingelmann (590-Teiler) und Erik Linkogel (766-Teiler)

Die glücklichen Sieger des Abschießens 2022 (v.l.) Janina Ingelmann, Jens Paasche und Erik Linkogel

Winterkönig/Winterkönigin
2023


Termine Herren
06.01.2023 und 13.01.2023
Termine Damen
04.01.2023 und 11.01.2023
jeweils zu den Trainingszeiten ab 19.00 Uhr
Startberechtigt:
alle Mitglieder ab dem vollendetem
16ten Lebensjahr
Disziplin: 10 Schuß Luftgewehr
stehend aufgelegt
Teilerwertung
Startgeld: 4,00 €
Siegerehrug ist wie immer beim Wintervergnügen

Abschiessen 2022am 25.11.2022 ab19.00 Uhr

Disziplin:
Kk 50 m stehend Auflage
2 x 5 Schuss
Teilerwertung
Startgeld:
4,00 €
Startberechtigt:
alle Mitglieder des Schützenklubs
ab 16 Jahren
Ebenfalls findet an diesem Tag
die Sparfachauszahlung statt.

Go-Haßel-Schießen wieder aufgenommen

Nach zweijähriger Corona-Zwangs-Pause haben die 7 Schützenvereine SK
Algermissen, SG Bolzum, SV Groß Lobke, SV Vivat Gödringen, SV Lühnde, SV
Müllingen und TUS Wehmingen ihren traditionellen Rundenwettkampf wieder
aufgenommen. Namensgeber ist dabei der frühere Verwaltungsbezirk „Go Haßel“,
der sich über diese 7 Ortschaften erstreckte. Bereits seit 1965 treffen sich die
Schützen und Schützinnen auf dem Stand eines jeden Vereines ein Mal, um sich im
sportlichen Wettkampf „Luftgewehr 10 m Freihand“ zu messen. Nach den 7
Schießrunden bestimmt die bessere Ringzahl die Größe des Pokals. Die Knobeloch-
Plakette, mit den kunstvoll gestylten Wappen der 7 Ortschaften erhält die
Mannschaft, die in einer Addition die besten Teilerwerte geschossen hat.Seit 1990
wird auch die Disziplin „Luftgewehr 10 m Auflage“ geschossen.
Als hätte es die Corona-Pause nie gegeben, konnte die Wettkampfrunde ohne
Schwierigkeiten und bei guter Beteiligung wieder durchgeführt werden.Beim großen
Abschlußabend in Gödringen konnte der Rundenwettkampfleiter Josef Jünemann
dann die 14 Pokale wie folgt verteilen:
Freihand: 1. Platz SK Algermissen, 2. SV Vivat Gödringen, 3. TUS Wehmingen, 4.
SV Lühnde, 5. SV Müllingen, 6. SV Groß Lobke und 7. SG Bolzum.
Auflage: 1. Platz SV Vivat Gödringen,2. SG Bolzum, 3. TUS Wehmingen, 4. SV
Müllingen, 5. SK Algermissen, 6.SV Lühnde, 7. SV Groß Lobke
Die besten Einzelergebenisse erzielten Freihand: Markus Niemeyer (SK
Algermissen) und Auflage: Dieter Gückel (SV Vivat Gödringen)
Die Knobeloch-Plakette „verteidigte“ der SK Algermissen und darf diese nun für ein
weiteres Jahr in seinen Klubräumen präsentieren.

Die Sieger des Rundenwettkampfes Go-Haßel mit ihren Pokalen und der
Knobeloch-Plakette

Wir nutzen Cookies und vergleichbaren Technologien um unsere Website zu verbessern und Inhalte personalisiert auf unserer Website anzeigen zu können. Diese werden unter anderem auch von Drittanbietern bereitgestellt. Mit dem Klick auch "Aktzeptieren" willigst du in die Datenerfassung ein. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf „Cookies erlauben“ gesetzt, um dir das beste Erlebnis zu bieten. Wenn du diese Webseite weiterhin nutzt, ohne deine Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmst du dieser Einstellung zu. Dies kannst du ebenso durch Klicken auf „Akzeptieren“ tun.

Schließen