Schützenklubausflug mit Planwagenfahrt

Nach einer Pause von einigen Jahren hat der Schützenklub Algermissen dieses Jahr wieder einmal einen Ausflug gemacht. Bei guter Beteiligung, bester Laune und herrlichem Sonnenwetter ging es mit der Bahn nach Unterlüß. Vom dortigen Bahnhof aus waren es noch einmal rund 4 Kilometer Fußweg, bis man den Treffpunkt mit den beiden Planwagen erreicht hatte. Für das leibliche Wohl auf den Wagen war mit frischem Brot, reichlich Wurst und kühlen Getränken bestens gesorgt Für die nächsten 3 Stunden waren dann Natur genießen, Essen und Trinken schmecken lassen und Späßchen machen angesagt, bevor es wieder mit der Bahn zurück nach Algermissen ging. Der Abschluss wurde dann im Lokschuppen gefeiert, nicht ohne noch einmal einen besonderen Dank an das Organisationsteam um Annette Linkogel, auszusprechen.

Bild:
Die Teilnehmer am Ausflug vor „ihrem“ Planwagen

Schützenklub Algermissen sagt „Danke“

Schon vor längerer Zeit hatte der Inhaber des Algermissener REWE-Marktes, Robin Rudat, den Schützinnen und Schützen des Schützenklub Algermissen e.V. einen Satz neuer Trainingsjacken gesponsert. Nun war es an der Zeit, diese auch „offiziell“ zu übergeben. Die Schützen bedankten sich für ihre neuen Trainingsjacken und versprachen, damit „ordentlich Reklame“ bei den nächsten Wettkämpfen zu machen.

Das Bild zeigt Robin Rudat (4.v.l.)bei der Übergabe der Jacke an den Vorsitzenden des Schützenklubs Josef Jünemann mit einer Abordnung der Algermissener Schützen und Patrick Kaufhold vom REWE-Markt (r.)

SK Algermissen und SV Gödringen erfolgreich im Go-Haßel-Schießen

Der Rundenwettkampf „Go-Haßel“ 2019 ist abgeschlossen, Einzelsieger und Pokalsieger stehen fest und sind geehrt.
Seit über 50 Jahren schon schießen jedes Jahr die Schützenvereine aus Algermissen, Bolzum, Gödringen, Groß Lobke, Lühnde, Müllingen und Wehmingen, in den Wettkämpfen Luftgewehr Freihand und Luftgewehr Auflage die Pokale, Ehrennadeln und die „Knobeloch-Plakette“ aus.
In der Disziplin „Freihand“ dominierte – wie schon in den letzten Jahren – der Schützenklub Algermissen, der mit Lisa Wons auch die überragende Gesamtsiegerin stellte. Mit ihren 2012 Ring (bei insgesamt 2100 Schuß) stellte sie einen nie dagewesenen Rekord auf. Auf den Plätzen folgten der Schützenverein Vivat Gödringen, TUS Wehmingen, SV Müllingen, SV Lühnde, SV Groß Lobke und der SG Bolzum.
Wie Algermissen in der Freihand-Disziplin, so ist bei den Auflage-Schützen der SV Vivat Gödringen der Seriensieger in den letzten Jahren. Und auch hier konnte deren bester Schütze, Bernhard Bonacker, mit einem Durchschnitt von 10,5 Ring/Schuss eine neue Bestmarke setzen. Die Schützenschwestern und –brüder vom TUS Wehmingen, SV Lühnde, SG Bolzum, SV Müllingen, SK Algermissen und SV Groß Lobke belegten in dieser Reihenfolge die nächsten Plätze.
Besonders spannend ist immer die Vergabe der „Knobeloch-Plakette“: Bei jedem Freihand-Wettkampf hat jeder Schütze einen zusätzlichen Teilerschuss. Die Addition der zwei besten Teiler einer Mannschaft über die ganze Saison ergibt dann den Sieger dieser besonders schönen Plakette mit den Wappen der teilnehmenden Orte. Wie bereits 2018 hatten die Algermissener Schützen und Schützinnen das glücklichere Händchen und gewannen diese Plakette, die nun ein weiteres Jahr ihren Schießstand ziert.

Die Sieger mit den Mannschaftspokalen (in der Mitte Gesamtsiegerin Lisa Wons mit der „Knobeloch-Plakette“
Read More

Schützensenioren treffen sich zum „Klönschnack“

Alle zwei Jahre im Herbst lädt der Schützenklub Algermissen seine Seniorinnen und Senioren zu einem gemütlichen Treffen im Schützenhaus ein. Bei Kaffee und Kuchen wird sowohl aus der „guten alten Zeit“ erzählt, als auch die aktuellen Themenaus der Algermissener Politik und dem Schützenwesen diskutiert.
In diesem Jahr hatte der ehemalige stellvertretende Vorsitzende, Dieter Apel, drei Fotoalben mit Fotos aus dem Vereinsleben von ca. 1980 bis 2010 mitgebracht, was verständlicherweise nicht nur mit Interesse durchgeblättert, sondern auch durch vielerlei Geschichten zum Leben erweckt wurde.
So verging die Zeit wie im Fluge und nach einem gemeinsamen Abendessen versprach man sich beim Abschied, sich „aber nicht erst in zwei Jahren“ wieder sehen zu wollen.

Der Vorsitzende des Schützenklub Algermissen, Josef Jünemann (r.) hatte zum Seniorennachmittag geladen, und viele kamen.
Read More

Ausflug zu den ganz großen Kalibern

Eine Handvoll Schützen wollte sich einmal die „ganz großen Kaliber“ ansehen. Dazu fuhren sie nach Munster und wurden nicht enttäuscht: Im dortigen Deutschen Panzermuseum konnte von den ersten Anfängen bis zu den modernsten heutigen Panzern so ziemlich alles angesehen und bestaunt werden, was die „Kriegskunst“ in Sachen Panzer und Panzerabwehr in den letzten rd. 100 Jahren hervorgebracht hat.
Aber auch gepanzerte Berge- oder Beobachtungsfahrzeuge, ein gepanzertes Polizeifahrzeug oder modernste Technik zum Beseitigen von Land-/Tretminen sind dort ausgestellt.
Die Hand- und Faustfeuerwaffen konnten zwar wegen Renovierungsarbeiten nicht besichtigt werden, aber auch so hatten die Schützen eine Menge Spaß in den Ausstellungshallen und dem Freigelände und konnten dann zu ihren gewohnten Kalibern zurückkehren.

 

Die Schützen des SK Algermissen vor einem Panzer im Freigelände

Read More

Wenn du diese Seite weiterhin nutzt, stimmst du automatisch der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf „Cookies erlauben“ gesetzt, um dir das beste Erlebnis zu bieten. Wenn du diese Webseite weiterhin nutzt, ohne deine Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmst du dieser Einstellung zu. Dies kannst du ebenso durch Klicken auf „Akzeptieren“ tun.

Schließen